Events 2016

Ausflug in Sektkellerei

Am letzten Samstag ist eine kleine Gruppe von Faustballern aufgebrochen um sich dem Kultgetränk der Esslinger, dem Sekt, näher zu widmen.
Bereits um kurz vor zehn ging es mit der S-Bahn in die alte Reichsstadt und weil noch etwas Zeit war bot sich ein kleiner Bummel über den Markt und durch die Altstadt an. Pünktlich um 11:30 Uhr öffnete die Firma Kessler ihren Keller für die TSVler und es war wirklich erstaunlich was wir über Deutschlands älteste Sektkellerei erfahren haben.
Beim Gang durch die 11 Gewölbekeller gab es zuerst viele Informationen über die traditionsreiche Geschichte des Hauses und die Firma Kessler. Im weiteren Verlauf wurde der Unterschied zwischen Tankgärung, Flaschengärung und traditioneller Flaschengärung genau erklärt und was die Hefe damit zu tun hat. Dabei wurden viele Parallelen zur französischen Champagnerherstellung offenkundig.
Nachdem dann auch noch Bekanntschaft mit dem „Schwarzen Kellerpilz“ und seinen Besonderheiten gemacht wurde, durften alle - endlich - zum praktischen Teil übergehen.

In geselliger Runde durfte sich die kleine TSV Truppe durch die verschieden Hausmarken probieren, begleitet von allerlei Geschichten über die Familie Kessler und die enge Beziehung zu Frankreich.
So manch eine/r hat sich dabei gefragt, wie man bisher nur mit dem Discounterprodukt so zufrieden sein konnte ;-)

Zum Abschluss wurden dann noch die Einkäufe getätigt und mit einem Snack auf die Hand und vielen neuen Einblicken in die Produktion von Schaumweinen ging es zurück ins Gäu.

Ein Dankeschön für diesen tollen Ausflug geht an den Organisator Harry Boog, der an diesem Tag fast ein Heimspiel hatte.

[Weitere fotografische Eindrücke folgen demnächst....]

4. Carrera-Event wieder ein voller Erfolg

Das neue Jahr startete für die Faustballer gleich wieder mit dem ersten großen Highlight in der THH. In den Räumen des TSV wurde wieder eine große Carrera-Bahn aufgebaut und ließ die Herzen von Jung und Alt höher schlagen. Das Highlight war dabei am Sonntagmorgen das Promi-Race bei dem die Herren Riesch (Bürgermeister), Widmann (SPD, Ortsvorsteher Rohrau), Bock (Stv. Bürgermeister, Freie Wähler), Armbruster (Grüne), Priesching (Feuerwehr) sowie der Hausherr TSV-Präsident und CDU-Gemeinderat Gisbert Faubel ein Rennen gegeneinander fuhren. Nach 12 Minuten Rennzeit stand Kurt Armbruster als Sieger fest, der in der letzten Minute den lange führenden Feuerwehrkommandanten Markus Priesching noch abfing. Für alle Teilnehmer war es auf jeden Fall eine riesige Gaudi. Neben der örtlichen Presse war auch das Regio-TV Team vor Ort. Der Bericht wird auch übers Internet abrufbar sein.
Allen Helfern und Organisatoren der beiden Veranstaltungen gilt ein besonderer Dank!
 
Zum Seitenanfang