Allgemeines

TSV Brasilien-Event

Am Dienstag den 26. Juli ab 17.30 Uhr gibt es ein Faustball-Spektakel der Spitzenklasse in der Faustball-Arena an der Theodor-Heuss-Halle zu sehen.

Den Start um 17.30 Uhr macht dabei das Frauen-Teams des TSV Gärtringen gegen das Team aus Sogipa Porto Alegre. Das Zweitligateam des TSV wird durch drei Spielerinnen vom TSV Calw Steffi Dannecker, Lisa Kübler und der früheren Gärtringerin Samy Lubik unterstützt.
In der ersten Spielpause tritt dann die Formation „Stardust“ der Abteilung TanZeitlos mit einer Vorführung des Jazz und Modern-Dance auf.
Im zweiten Spiel gegen 18.30 Uhr treffen die Verbandsliga-Herren des TSV Gärtringen auf Brasilien, wobei der TSV durch den frisch gebackenen U21-Europameister Michael Ochner vom TV Unterhaugstett im Angriff verstärkt wird.
In der zweiten Spielpause treten dann die WTG Heckengäu und die Talentgruppe der Turnabteilung mit ihrem AIRTRACK auf, die mit viel Dynamik und Action die Zuschauer begeistert.
Gegen 19.30 Uhr kommt es dann zum Highlight dem offiziellen Länderspiel zwischen den beiden erfolgreichsten Faustballnationen Deutschland und Brasilien. Der amtierende Welt- und Europa-Meister und amtierender World-Games-Sieger Deutschland, der bereits 11mal den Weltmeistertitel inne hat, trifft auf den zweimaligen Weltmeister aus Südamerika, der durch sein laufintensives, technisch starkes und stimmungsvolles Spiel die Zuschauer regelmäßig in seinen Bann zieht.

Auf dem Gelände rund um die Faustball-Arena an der Theodor-Heuss-Halle ist eine Cocktailbar und ein Bierstand aufgebaut und auch für die Verpflegung von Gegrilltem über Pommes bis zum Wok ist für jeden was dabei.

Wir danken unseren Event-Sponsoren:

Drei Spielerinnen in Jugendnationalkader berufen

Erfreuliche Nachrichten gab es kurz vor Ostern für drei Spielerinnen des TSV Gärtringen die zum Nationallehrgang der Jahrgänge 2001 bis 2003 von Bundestrainerin Anja Reimer eingeladen wurden, bei dem jeweils die fünfzehn besten Spielerinnen des Jahrganges aufeinandertreffen. Für Julia Kindler und Ann-Kathrin Motteler (beide Jg 2003) ist es die erste Nominierung und wurde daher auch mit viel Freude aufgenommen. Für Kim Niemann (Jg 2001) ist dies bereits die dritte Berufung und sie schaffte es im letzten Jahr in die Starting-Five ihres Jahrgangs und gehörte somit zu den fünf Besten ihres Jahrgangs. Vom 26. Bis 29. Mai geht es nun für diese Drei nach Nürnberg-Eibach um sich mit den Besten zu messen. Herzlichen Glückwunsch an alle drei.

Zum Seitenanfang