Weibliche U14 wird Süddeutscher Meister 

Als Württembergischer Vizemeister reiste der TSV zur Süddeutschen nach Erolzheim in der Nähe von Memmingen.

Am Samstag hatte es das Team zunächst mit dem Meister aus Sachsen zu tun dem SV Energie Görlitz und man merkte die Nervosität zu Beginn dem Team an. In beiden Sätzen drehte der TSV mit seiner Kampfkraft jeweils einen Rückstand und holte sich die ersten beiden Punkte beim knappen 11:9 und 14:12. Gegen den Meister aus Bayern, den ASV Veitsbronn, lag der TSV zunächst wieder im Rückstand und ging erstmals beim Stand von 8:7 in Führung und holte sich mit 12:10 und 11:8 die nächsten Punkte. Gegen den TV Stammbach, ebenfalls aus Bayern, ging es dann um den Gruppensieg, wobei dem TSV ein Satzgewinn reichen sollte. Im ersten Satz lag der TSV schnell deutlich zurück (3:9) und verlor den ersten Satz mit 5:11. Im zweiten Satz setzte sich aber wieder der TSV mit 5:1 und 9:2 ab und holte sich das Unentschieden mit einem 11:4 und qualifizierte sich somit als Gruppenerster direkt fürs Halbfinale am Sonntag. Am Sonntag stieß dann noch Julia Motteler zum Team, die von der Konfisfreizeit direkt zum Halbfinale anreiste – vielen Dank an Herr Fleig für das Entgegenkommen. Dort traf das Team wiederum auf den ASV Veitsbronn der sich im Viertelfinale gegen den TV Herrnwahlthann mit 2:1 durchgesetzt hatte. Mit der richtigen Taktik von Beginn an dominierte der TSV den Gegner und ließ keinen Zweifel am Finaleinzug beim 11:6 und 11:6 aufkommen. Mit dem Einzug ins Finale hatte das Team bereits die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreicht. Im Finale kam es zur Wiederholung des Endspiels bei der Württembergischen Meisterschaft gegen den TSV Calw. Den ersten Satz holte sich der Gegner mit 7:11. Danach kämpfte sich der TSV aber ins Spiel zurück und holte unterstützt von den vielen Zuschauern den zweiten mit 11:8 und anschließend auch den dritten Satz mit 11:8 und danach kannte der Jubel bei allen Spielerinnen keine Grenzen. Mit einem Durchschnittsalter von 12,3 Jahren gehörte das Team sogar noch zu den jüngsten Team. Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung.

Für den TSV spielten: Sara Grözinger, Ann-Kathrin Motteler, Julia Kindler, Kim Niemann, Julia Derer, Julia Motteler und Hannah Suhleder, Trainerinnen Uli Niemann und Tanja Rebmann
Zum Seitenanfang