Wieder einmal stellte der TSV seine Heimstärke unter Beweis und holte gegen den TSV Karlsdorf, den bisherigen Tabellenvierten überraschend die Punkte beim 3:2-Erfolg. Nach starkem Start (11:8), verlor der TSV die Sätze zwei und drei (7:11 und 6:11)  und kämpfte sich dann aber zurück ins Spiel und holte die beiden letzten Sätze mit 11:8 und 11:9. Danach gewann aber auch die TG Landshut, der Rivale um Platz sieben in der Abschlusstabelle, sein Spiel mit 3:2 gegen Karlsdorf.
Somit musste im letzten Spiel ein Sieg her um die TG Landshut noch hinter sich zu lassen. Und nach anfänglichen Schwierigkeiten (9:11 und 1:5) kam der TSV immer besser ins Spiel und gewann den zweiten und dritten Satz mit 11:8 und 11:4. Und auch im vierten Satz sah es beim Stand von 10:6 nach einem Sieg für den TSV aus. Aber Landshut wehrte sich und wehrte fünf Matchbälle ab und holte sich den Satz mit 14:15. Und das gleiche sollte sich im fünften Satz wiederholen: Gärtringen führte mit 10:6 konnte aber die Matchbälle 6 bis 9 nicht verwerten und Landshut holte sich den Sieg mit einem 10:12 im fünften Satz.

Für den TSV spielten: Sabrina Schmid, Nicky Heldmaier, Chrissi Oberkersch, Katharina Schippert, Yvonne Hornikel, Danijela Vasic und Jessica Schneider
Zum Seitenanfang