U16w bei DM in Knittlingen auf Platz sechs

Am Ende einer langen und kräftezehrenden Saison stand in Knittlingen noch die Deutsche Meisterschaft der U16 weiblich an. In die Vorrunde am Samstag startete der TSV  gegen den Ausrichter TV Hohenklingen noch standesgemäß mit einem 11:8 und 11:6, auch wenn sich bereits bemerkbar machte, dass in der Abwehrreihe nicht alle Stammkräfte dabei sein konnten. Gegen den späteren Finalisten TV Brettorf lief es aber auf allen Positionen nicht so rund wie gewohnt beim 6:11 und 4:11. Gegen den TSV Breitenberg setzte sich dieses Bild fort und so hatte das Team viel Mühe überhaupt ein Unentschieden zu sichern beim 7:11 und 15:13, was vor allem an den Eigenfehlern lag.  Den bis dahin stärksten Satz lieferte das Team dann gegen den TSV Karlsdorf beim 11:8, der Zweite ging dann aber mit 5:11 verloren. Mit 4:4 Punkten und einem Ballverhältnis von -9 qualifizierte sich der TSV gerade noch so als Gruppendritter hinter Brettorf (8:0) und dem TSV Karlsdorf (4:4; +18) und vor Breitenberg (3:5) und Hohenklingen (1:7) für die Zwischenrunde. Das bis dahin stärkste Spiel der Veranstaltung und des TSV sahen am Sonntag dann die vielen mitgereisten Zuschauer im Viertelfinale gegen den TUS Spenge. Gegen das im Schnitt fast 20cm größere Team aus Westfalen lieferten sich beide Teams einen tollen Fight, bei dem der TSV beim 8:11 und 11:13 knapp das Nachsehen hatte. Im Spiel um Platz fünf traf man dann auf den alten Bekannten TSV Calw. Den ersten Satz beherrschte der TSV Calw mit 6:11. Im zweiten Satz dreht der TSV auf und zeigte seine ganze Spielfreude beim deutlichen 11:2. Im dritten Satz lief es dann aber nicht mehr so rund und der Gegner hatte am Ende den längeren Atem beim 6:11. Mit der gezeigten Leistung am Sonntag konnte das Team aber dann doch versöhnlich die DM abschließen, aufgrund der gezeigten Leistung und unter Anbetracht der Ausfälle im Defensivverbund. Daher gilt auch gerade den jungen Spielerinnen ein Sonderlob, die bei ihrer ersten DM in dieser Altersklasse ihr Bestes gegeben haben.

Ausführlicher Bericht folgt.

Für den TSV spielten: Nele Holocher, Marie Kleiter, Hannah Suhleder, Julia Kindler, Sarah Burkhardt, Ann-Kathrin Motteler und Kim Niemann und verletzt am Seitenrand Sara Grözinger

Endstand U16w - DM:

1. TV Jahn Schneverdingen, 2. TV Brettorf, 3. TUS Spenge, 4. TSV Karlsdorf, 5. TSV Calw, 6. TSV Gärtringen, 7. TV Hohenklingen, 8. VFL Kellinghusen , 9. TSV Pfungstadt, 10. TSV Breitenberg

Zum Seitenanfang