Männer 1 mit Routiniers zu 3:1 Punkten 

Aufgrund des Fehlens dreier Stammkräfte mussten drei Spieler des 35er-Teams in die Bresche springen und zeigten ihre Qualitäten so lang es ging. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber aus Trichtingen war das Team erstaunlich nervös, fing sich danach immer mehr und fand das richtige Rezept um den Gegner zu knacken. Vor allem die Abwehr zeigte dabei eine läuferisch starke Leistung beim 3:1-Sieg (9:11; 12:10; 11:4; 11:6). Im Spiel gegen den TV Veringendorf lief es zunächst auch noch gut und die beiden ersten Sätze wurden knapp gewonnen beim 12:10 und 14:12. Danach schwanden die Kräfte aber zusehends und die beiden letzten Sätze wurden mit 5:11 und 6:11 abgegeben und somit endete das Spiel 1:1.

Mit nunmehr 9:3 Punkten hat das Team die Tabellenführung verteidigt und die M35-Routiniers werden hoffentlich durch die fehlende Stammbesetzung redlich „entlohnt“.

Für den TSV spielten: Klaus Hagenlocher, Marco Henkel, Andreas Heinz, Marcel Guadagnino und Niki Krämer