U14 männlich bei Zwischenrunde gescheitert 

Das deutlich jüngste Team stellte der TSV Gärtringen bei der Zwischenrunde zur Württembergischen Meisterschaft. Dabei zeigte das Team Licht und Schatten, wobei der starke Wind sein Übriges dazu beitrug. Im ersten Spiel gegen den TSV Grafenau (6:11; 6:11), machte der Angriff des TSV zu viele Fehler. Gegen die favorisierten Teams vom TV Zainen-Maisenbach (9:11; 13:11) und vom NLV Vaihingen (6:11; 11:8) zeigte das Team vor allem im zweiten Satz jeweils eine tolle kämpferische Leistung und holte sich dabei jeweils ein 1:1-Unentschieden. Nicht mehr ganz so gut lief es dann gegen die TG Biberach (7:11; 8:11) und den TV Stammheim (4:11; 13:15). Somit spielt der TSV am kommenden Sonntag bei der Landesligameisterschaft.

Für den TSV spielten: Nils Niemann, Janik Schmid, Robin Ebner, Kilian Amann, Lennard Geuder, Nick Genkinger und Stefan Glaser