U14 weiblich holt Silber bei WM

Das Team aus Gärtringer und Grafenauer Mädels, das in dieser Feldsaison unter Grafenau spielt, gewann ihr erstes Spiel zunächst gegen den TV Waldrennach mit 11:8 und 11:8. Gegen den TV Hohenklingen leistete sich das Team dann ein Unentschieden nachdem man den ersten Satz hoch mit 11:3 gewonnen hatte danach aber mit 8:9 unterlag aufgrund der abgelaufenen Zeit. Im Halbfinale lies das Team dann gegen die TG Biberach nichts anbrennen und gewann souverän mit 11:5 und 11:5. Im Endspiel traf das Team dann auf die sehr kampfstarken Mädels vom TSV Dennach.  Der erste Satz war bis zum Ende lange offen, am Ende machten aber die Nordschwarzwälderinnen die letzten vier Punkte zum 7:11. Der zweite Satz wurde nach zwischenzeitlicher 9:4-Führung dann deutlich mit 11:7 gewonnen. Somit musste der dritte Satz die Entscheidung bringen und der Gegner hatte beim letzten Wechsel bereits mit 6:3 die Nase vorn und so ging der dritte Satz ebenfalls mit 7:11  und das Spiel mit 1:2 an den Gegner. Mit der Silbermedaille hat sich das Team dennoch für die Süddeutsche Meisterschaft in Segnitz am 19./20. Juli qualifiziert.

Es spielten: Julia Motteler, Kim Niemann, Hannah Suhleder, Anna-Lena Stephan, Sara Grözinger, Julia Derer, Lea Franke und Franziska Steffen