U14 weiblich ist Süddeutscher Meister

Süddeutscher Meister U14 weiblich Eine glänzende Leistung zeigte die weibliche U14 bei der Süddeutschen Meisterschaft in Biberach und holte sich souverän den Meistertitel auch wenn es im Halbfinale richtig eng wurde. Am Samstag gewann das Team zunächst gegen den TV Hohenklingen  mit 11:7 und 11:6 und anschließend äußerst knapp gegen den hoch eingeschätzten TV Segnitz beim 11:8 und 15:13 und qualifizierte sich so direkt als Gruppenerster fürs Halbfinale am Sonntag. Dass der Sonntag aber seine eigenen Gesetzte hat, bekamen die beiden bayerischen Gruppenzweiten zu spüren und für viele überraschend blieben der ASV Veitsbronn gegen den TV Hohenklingen und auch der TV Segnitz gegen den Ausrichter Biberach auf der Strecke.

Somit traf der TSV abermals im Halbfinale auf den TV Hohenklingen und wie wichtig eine sechste Spielerin sein kann zeigte sich an diesem Tag. Nachdem Zweitangreiferin Hannah Suhleder verletzungsbedingt ausfiel kam Julia Kindler ins Halbfinal-Spiel und spielte stark mit und verhalf so dem TSV zum knappen 2:1-Erfolg (12:10; 9:11; 11:9). Im Endspiel gegen die TG Biberach ließ das Team beim 11:6 und 11:9 nur wenig anbrennen, musste aber dennoch zwei Enge Situationen überstehen.  Somit hat sich das Team zum dritten Mal in Folge den Titel des Süddeutschen Meisters in dieser Altersklasse geholt und fährt am 14./15. März ins niedersächsische Schneverdingen. Ausführlicher Bericht folgt noch.

Für den TSV spielten: Anna-Lena Stephan, Julia Kindler, Kim Niemann, Hannah Suhleder, Sara Grözinger und Ann-Kathrin Motteler