Deutsche Meisterschaft U14 weiblich

An diesem Wochenende finden in Schneverdingen die Deutschen Meisterschaften der U14 weiblich statt. Unsere TSV Mädels sind in der Gruppe B und greifen erst im siebten Durchgang in das Geschehen ein.

Los geht's am Samstag um 09:00 Uhr mit den Vorrundenspielen:

Dg 7: TSV Gärtringen : TV Waibstadt 1:1 (11:5; 9:11)
Onlinekurzbericht des Ausrichters: Unter Druck gesetzt durch die kraftvollen Roller der gegnerischen Schlagfrau, gerät der TV Waibstadt schnell in Rückstand und unterliegt im ersten Satz mit 5:11. In der zweiten Spielhälfte legt zunächst die Waibstäfterinnen vor und kämpfen um den Ausgleich. Beim Spielstand von 8:8 kann sich der TV endgültig absetzen und entscheidet den zweiten Satz mit 11:9 für sich.

Dg 10: TSV Gärtringen : TSV Breitenberg 1:1 (7:11, 13:11)
Onlinekurzbericht des Ausrichters: Sicher zog der TSV Breitenberg in sein nächstes Spiel und ging gleich mit 4:0 in Führung. Mit guten Abwehraktionen und gezielten Angriffen brachte Gärtringen sich zurück ins Rennen, konnte den Satz bis zum 7:11 aber nicht mehr drehen. In der nächsten Spielhälfte wechselt die Führung regelmäßig, und beide Mannschaften geben alles. In der Verlängerung hat Gärtringen den längeren Atem und gewinnt den zweiten Satz mit 13:11.

Dg 18: TSV Gärtringen : Ahlhorner SV 1:1 ( 11:7; 8:11)
Onlinekurzbericht des Ausrichters: Den ersten Satz holte sich der TSV Gärtringen mit guten spielerischen Aktionen und einem Spielstand von 11:7. Im zweiten Satz wachte der Ahlhorner SV wieder auf. Konsequent zog der ASV 6:1 davon. Beim Stand von 8:2 schien der Satz schon fast beendet, doch Gärtringen kommt bis auf ein 9:7 wieder heran. Beim 10:8 setzt Ahlhorn den Schlussstrich und punktet mit einem Roller in der gegnerischen Abwehr.

DG 20: TSV Gärtringen : TV Jahn Schneverdingen 1:1 (15:14; 14:15)
Onlinekurzbericht des Ausrichters: Das letzte Spiel des Tages dominierte anfangs der TV Jahn Schneverdingen. Jedoch wechselten sich gute Angriffe und Eigenfehler ab, sodass die stark kämpfenden Mädels aus Gärtringen beim 7:6 noch die Führung behielten. Starke Schläge auf die Grundlinie von Laura Heil brachten den TV Jahn zum 13:13 Ausgleich, doch auch Gärtringen spielte hochklassig. Beim 14:14 fand der letzte Roller sein Ziel in der Schneverdinger Abwehr und mit einem knappen 15:14 ging der Satz an Gärtringen. Alle Angreiferinnen des Spiels mobilisierten noch einmal ihre letzten Kräfte und spielten sehr druckvoll, was den Abwehrspielerinnen viel Einsatz abverlangte. Diesmal revanchierte sich der TV Jahn und erkämpfte sich beim 14:14 den letzten Punkt. Die Spielerinnen boten den Zuschauern ein klasse Spiel und einen schönen Abschluss zum ersten Tag der Deutschen Meisterschaft.

Endstand Gruppe A: Endstand Gruppe B:
1. TV Brettorf 8:0
2. TSV Schülp 5:3
3 . MTSV Selsingen 4:4
4. TSV Karlsdorf 3:5
5. TG Biberach 0:8

1. TV Jahn Schneverdingen 7:1
2. TSV Gärtringen 4:4
3. Ahlhorner SV 4:4
4. TSV Breitenberg 3:5
5. TV Waibstadt 2:6

Damit wurden die Mädels mit 4:4 Punkten Vorrundengruppen Zweiter und spielten am Sonntag als erstes in der Quali-Runde gegen den Gruppendritten der Gruppe A:

DG 23: TSV Gärtringen : MTSV Selsingen 0:2 (10:12; 11:13)
Onlinekurzbericht des Ausrichters: Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale findet Gärtringen besser ins Spiel und geht mit 6:4 in Führung. Die Selsingerinnen geben aber nicht auf und können zum 6:6 aufschließen. Bis zum 10:10 begegnen sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Schließlich ist es aber der MTSV , der im ersten Satz überraschend mit 12:10 vorne liegt. Auch im zweiten Satz bleibt es spannend - Zwischenstand 5:5. Beim Spielstand von 8:10 wehrt der TSV zwei Matchbälle ab und gleicht zum 10:10 aus. Der vierte Matchball bringt letztendlich die Entsch
eidung: Der MTSV siegt im zweiten Satz mit 11:13 und zieht damit ins Halbfinale ein.

Spiel um Platz 5: TSV Gärtringen - TSV Schülp: 0:2 (8:11, 5:11)
Onlinekurzbericht des Ausrichters: Ausgeglichen beginnt das Spiel um Platz Fünf. Im Wechsel punkten die Teams bis zum Stand von 8:8. Durch gezielte Roller auf die gegnerische Grundlinie ist es im ersten Satz aber der TSV Schülp der sich mit 11:8 durchsetzen kann. Deutlicher beginnt der zweite Satz,in welchem sich Schülp einen 7:2 Vorsprung erarbeitet. Unterstützt durch Eigenfehler auf Seiten der Gärtringerinnen gelingt dem TSV Schülp der zweite Satzgewinn (11:5). Damit belegt Schülp auf dieser Meisterschaft den fünften Rang.

Damit belegte der TSV Gärtringen den 6. DM Platz. Herzlichen Glückwunsch! Deutscher Meister der U14 weiblich wurden die Mädels vom TV Brettorf, gefolgt von Vizemeister Ahlhorner SV und dem Gastgeber TV Jahn Schneverdingen auf Platz 3.

Das Gesamtergebnis in der Übersicht:
1. TV Brettorf
2. Ahlhorner SV
3. TV Jahn Schneverdingen
4. MTSV Selsingen
5. TSV Schülp
6. TSV Gärtringen
7. TSV Breitenberg
8. TSV Karlsdorf
9. TV Waibstadt
10. TG Biberach