Zweitligadamen bleiben trotz 0:4-Punkten in der Liga

Im ersten Spiel in eigener Halle gegen den TuS Freiberg kam der TSV gut ins Spiel und gewann die beiden ersten Sätze mit 11:9 und 11:6, nachdem man im zweiten Satz bereits 7:0 geführt hatte. Danach kam der Gegner aber besser ins Spiel und auf Gärtringer Seite häuften sich die Eigenfehler. Und somit gingen die nächsten Sätze mit 6:11, 8:11 und 9:11 verloren und somit das Spiel mit 2:3. Im zweiten Spiel gegen den TV Eibach hatte der TSV keine Chance beim deutlichen 0:3. Durch die Niederlagen des TV Böblingen beim Parallelspieltag konnte der TSV2 aber den Klassenerhalt in der zweiten Liga schaffen und belegt am Ende Platz sieben in der Tabelle.

Für den TSV spielten: Isabell Schuler, Friederike Armbruster, Jutta Zechling, Sabrina Schmid, Caro Krug, Christina Scheufele und Uli Niemann