U10-Zwischenrunde mit zwei Gärtringer Teams

Hiobsbotschaft am Freitagabend, dass die zweite Mannschaft am Sonntag ohne die verletzte Jule Tomas auskommen muss. So hatten es die Mädels nicht leicht in 5 Begegnungen ohne Auswechselspieler zu bestehen. Phasenweise gab es schöne Spielzüge und tolle Aktionen, doch ein Sieg für die Mädels war heute nicht drin. Als 6. Team der Zwischenrunde qualifizieren sie sich für die Landesligameisterschaft.

Ganz anders bei dem ersten Team. Hier standen 6 Spieler zur Verfügung, wobei nicht jeder dieselbe Spielzeit genießen konnte. Nach dem deutlichen Sieg gegen die eigene zweite Mannschaft und die noch deutlichere Niederlage gegen den TSV Kleinvillars 1 war das Team etwas verunsichert und fand nicht zu seinem Rhythmus gegen die zweite Mannschaft des TSV Kleinvillars. Hier gelang ihnen nur ein knapper Sieg (16:14). Nach der Pause siegten sie souverän mit 18:12 gegen den NLV Vaihingen. Geistig wohl schon auf der Heimfahrt verpassten sie den Spielbeginn und lagen 4:0 gegen Hohenklingen hinten, bevor der erste Punkt gelang. Zur Halbzeit immer noch mit 5 Bällen Rückstand, kämpften sie sich Ball für Ball wieder ran und am Ende siegten sie glücklich mit 15:14. Somit qualifizierte sich das erste Gärtringer Team als Gruppenzweiter für die württembergische Meisterschaft.

Für den TSV spielten:
U10-1: Timo Günther, Sarah Grob, David Pfänder, Ruben Knor, Henrik Burkhardt und Anton Jurettko
U10-2: Cara Boog, Mia Haug, Charlotte Schulze (unterstützt am Rande durch Jule Tomas)