Schwabeligaherren holen 2:2 Punkte

Im Auftaktspiel gegen den TV Heuchlingen brachte der TSV zunächst kein Fuß auf den Boden und ließ die nötige Gier auf einen Sieg vermissen. Im ersten Satz wehrte das Team drei Satzbälle ab und konnte zwei nicht selbst verwandeln und so ging der erste Satz an den Gegner mit 14:15. Im zweiten Satz hatte der TSV bei schwierigen Platz und Windverhältnissen keine Chance beim deutlichen 5:11. Im dritten Satz versäumte es das Team beim Stand von 10:8 den Satzgewinn einzufahren und verlor so noch mit 11:13 und das Spiel mit 0:3. Mit viel mehr Kampfgeist agierte das Team dann im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Westerstetten und holte den ersten Satz nach 6:2 mit 11:8 und auch der zweite war deutlich beim 11:5. Im dritten Satz lagen die Blau-Weißen bereits mit 4:9 im Rückstand, kämpften sich nochmals heran um am Ende den Satz ganz knapp mit 14:15 abzugeben. Im vierten Satz ließ sich der Gastgeber nie ganz abschütteln, aber nach dem 7:7 machte der TSV die restlichen vier Punkte zum 11:7 und somit 3:1-Sieg. Am kommenden Sonntag gilt es nun zum Saisonabschluss nochmals zu Punkten gegen die beiden Tabellenschlusslichter aus Friedrichshafen und Illertissen und diese auf Distanz zu halten.

Für den TSV spielten: Timo Scheib, Jan Löhnert, Nils Niemann, Thomas Voigt, Achim Felger und Simon Wolff